KinderChorKollektiv

für alle zwischen 6 und 10 Jahren

!!! DIE PROBE AM 19.2. MUSS LEIDER ENTFALLEN !!!

jeden Montag (außerhalb der Schulferien) von 16:30-17:30 Uhr
Färberei | Claude-Lorrain-Str. 25, Rgb. | 81543 München

Erbeten ist ein Beitrag zwischen 7,- und 14,- Euro
Bitte Hausschuhe oder dicke Socken mitbringen!
Ihr wollt mitmachen? Dann meldet euch an: oe_werkstatt@kjr-m.de 

Montags wird in der Färberei gesungen! Es ergeht herzliche Einladung an alle Kinder, die Lust auf Singen haben – singt mit, der Einstieg ist jederzeit möglich!

Das Repertoire wird grenzenlos, barrierefrei, wild und gefährlich. Wir werden entdecken, wie phantastisch eine Stimme klingen kann, wie dicht Körper und Stimme zusammengehören, dass es keine unmusikalischen Kinder gibt, und wie viel reicher das Leben mit einem Schatz an Liedern sein kann.

Es singt mit euch Anna Veit, Sängerin, Schauspielerin, Musikerin.

Logo: Lilli Maier / Fotos: Julia Ströder


 

Dachgarten Community

Dachgarten Community

mit Ulrike Zieher
jeden 2. Sonntag im Monat, jeweils von 14 bis 18 Uhr
in der Färberei, Claude-Lorrain-Str. 25

Wir freuen uns auf neugierige Menschen aller Altersstufen, die Lust haben zu gärtnern: Gemeinsam in der Erde wühlen, säen, pflanzen, ernten, verarbeiten, kochen und konservieren. Erfahrungen sammeln, experimentieren und dabei von- und miteinander lernen. Und das auf unserer großen Dachterasse im Herzen von Untergiesing. Die Dachgartenwerkstatt bietet Raum für Begegnungen und Austausch. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Jede*r kann mitwirken – auch Kinder in Begleitung erwachsener Erziehungspersonen. (Es handelt sich um ein offenes Angebot – wir übernehmen keine Aufsichtspflicht.)

Was auf dem Programm steht, wird saison- und wetterbedingt ca. 2 Wochen vor dem jeweiligen Termin veröffentlicht.

Wir freuen uns über eure Anmeldung an oe_werkstatt@kjr-m.de – spontan vorbeikommen geht auch, solange der Platz reicht. Die Werkstatt ist kostenfrei, wir freuen uns über Spenden.

Die weiteren Termine: 10. März, 14. April, 12. Mai, 9. Juni, 14. Juli

Fotos: Ulrike Zieher


KUNST / KURZ IM QUADRAT

KUNST IM QUADRAT

Kulturelle Teilhabe für alle während der Corona-Sommer 2020 und 2021
von 1. bis 17 August 2020 und von 31. Juli bis 15. August 2021
auf der Theresienwiese

KURZ IM QUADRAT

die kleine Schwester von KUNST IM QUADRAT, die seit 2021 immer wieder an unterschiedlichen (öffentlichen) Orten für einen Tag oder ein Wochenende auflploppt

Programmarchiv und aktuelle Informationen: kunstimquadratmuenchen.de

KUNST IM QUADRAT ist das Festival, das den Münchner Bürger*innen und Künstler*innen die beiden Corona-Sommer ein wenig versüßt hat. Entstanden ist KUNST IM QUADRAT, um den Kulturmacher*innen Münchens Sichtbarkeit und eine Auftrittsmöglichkeit zu verschaffen und uns allen einen öffentlichen Ort zu geben, an dem wir mit Abstand und Vorsicht, aber gemeinsam Musik, Performances, Tanz, Film, Diskussionen, Theater und ein vielfältiges Werkstatt-Programm zum Mitmachen erleben durften – für alle und bei kostenfreiem Eintritt!

KUNST IM QUADRAT ist eine gemeinsame Initiative von Glockenbachwerkstatt, Luise, Kösk&Färberei.

KUNST IM QUADRAT wurde gefördert von:
Bezirksausschuss 2 – Ludwigvorstadt-Isarvorstadt,Bezirksausschuss 6 – Sendling,Bezirksausschuss 8 – Schwanthalerhöhe,Kulturreferat der LH München,Sozialreferat der LH München,Jugendkulturwerk München,Koordinierungsbüro zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in München,der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien,Bundesverband Soziokultur,NEUSTART KULTUR.

Foto: Clara Holzheimer

 

 


 

MaximiliansForum + Ö

MaximiliansForum + Ö

Eine dauerhafte Kooperation
mit dem MaximiliansForum, dem Kunstraum der Stadt München,
in der Unterführung Maximilianstraße / Altstadtring

Start der Kooperation von FÄRBEREI & KÖŞK mit dem MaximiliansForum war das Pilotprojekt 2021 „SEHNSUCHT“. FÄRBEREI & KÖŞK haben sich das MaximiliansForum als neuen Sehnsuchtsort ausgesucht, und docken seitdem mit ihrer Ö_Werkstatt an den Kunstraum an.

Die Ö_Werkstätten sind Kunstlabore, die zum Tüfteln und Ausprobieren einladen – ohne Vorkenntnisse, nach dem Prinzip Trial & Error. Sie sind Diskurs-, Austausch-, Präsentations- und Arbeitsplattform für und mit Künstler*innen. Sie sind Begegnungsraum für Menschen, die sich in unserer institutionalisierten Gesellschaft eher nicht begegnen.

Mit unserer Ö_Werkstatt erweitern wir in Abstimmung und in Zusammenarbeit der jeweils ausstellenden Künstler*innen das Angebot des Kunstraums MaximiliansForum – ganz nach unserem Motto: Dö könn jö jödö*r kömmön!

Foto: Andrea Huber

 


 

KulturKick

Werde Teil von KulturKick!

KulturKick, das Jugendangebot von KulturRaum München e.V., ermöglicht jungen Menschen von 14 bis 23 Jahren, die vielfältige Münchner Kulturlandschaft kostenlos zu erkunden. Auszubildende, Studierende, die Bafög beziehen, BFD- und FSJler sowie München Pass-Besitzer*innen können sich bei KulturKick registrieren.

Mit selbst gewählten Zugangsdaten könnt ihr euch einmal im Monat kostenlos bis zu zwei Karten auf www.kultur-kick.de für eine Veranstaltung eurer Wahl buchen. Im Angebot sind die unterschiedlichsten Veranstaltungen: ob Theater, Kino oder Konzert – für jeden ist was dabei und es gibt immer noch eine zweite Karte für eine Begleitperson freier Wahl!

Ergänzend dazu gibt es die KulturKick-App: 
Mit den eigenen Zugangsdaten könnt ihr euch in der App einloggen und Karten buchen.
Regelmäßige Push-Benachrichtigungen informieren über die neuesten Veranstaltungen und über eine Chat-Funktion in der App könnt ihr mit dem KulturKick-Team bei Fragen in Kontakt treten.


 

Köşk

Köşk
heißt unser Zwischennutzungsprojekt:

Ein offener Ort, um Kunst zu schauen und Kunst zu machen. Jugendliche treten in Dialog mit Kunstmachenden, indem sie Ausstellungen besuchen und gemeinsam an eigenen Projekten arbeiten. In dieser Vernetzung werden Jugendliche dazu motiviert, am Kunstgeschehen teilzunehmen. Durch die Zusammenarbeit besteht die Möglichkeit der gegenseitigen Inspiration. In Kooperation mit verschiedenen Partner*innen wie Schulen, Kultureinrichtungen und Kunstmachenden finden Projekte statt, die sich thematisch u.a. mit dem Sozialraum Westend bzw. des Hauptbahnhofviertels beschäftigen und von denen das jeweils gesamte Stadtviertel profitieren kann.

Das Zwischennutzungsprojekt Köşk existierte von 2014 bis 2023 in der Schrenkstraße 8 im Westend. Seine neue Heimat wird die Schillerstraße 38; bleibt auf dem Laufenden, wann genau und wie es weitergeht!

www.koesk-muenchen.de


 

ISART

ISART
Malen und Musik unter der Brudermühlbrücke

Einmal im Jahr erneuert die Brudermühlbrücke ihr Gesicht: In der zweiten Jahreshälfte, im Zeitraum von ca. Juli bis November, könnt ihr jungen Künstler*innen live bei der Neugestaltung der riesigen Fassaden und Brückenpfeilern zuschauen.

Die ISART startete 1996 als wichtige legale und geförderte Graffiti-Aktion – eine extreme Rarität im damaligen München und das obwohl München bereits seit Beginn der Graffitikultur in Europa Anfang der 1980er Jahre ein wichtiges Zentrum war. Fokus der Aktion war, Graffiti aus der Illegalität herauszuholen und als Kunstwerke des öffentlichen Raums sichtbar zu machen. Ein wichtiges Ziel war zudem, die Anerkennung der Graffiti-Szene als künstlerische Bewegung voranzutreiben.

Seit einigen Jahren ist die ISART Spielwiese und Präsentationsmöglichkeit einer jungen Generation von Künstler*innen, die zugleich auch die Kuration und Organisation übernehmen – in Zusammenarbeit mit der Färberei.
Die ISART fördert weiterhin Offenheit und Vielfalt. So kommen hier u.a. verschiedene Generationen zusammen, um gemeinsam ihre Reflexionen oder Visionen von Gemeinschaft im öffentlichen Raum zu teilen sowie Möglichkeiten der Begegnung und des Austausches zu schaffen.

>>> Trailer START DER ISART 2023 <<<
>>> Trailer ISART 2022 – von Anton Kaun <<<

Die ISART wird gefördert vom Kulturreferat München.


 

KuReLa – Das KunstRedaktionsLabor

KuReLa – DAS KUNSTREDAKTIONSLABOR

Kunst sehen, hören, machen und darüber berichten, das ist KuReLa – das KunstRedaktionsLabor! 
Jede*r konnte dabei sein, jede*r konnte das umsetzen oder über das schreiben, was ihr*m bezüglich Kunst und Kultur am Herzen liegt!

Gemeinsam Filme gucken, über Bücher reden, zusammen ins Theater gehen oder sich in den Färberei-Werkstätten ausprobieren, gemeinsam Poetry- oder Journalismus-Workshops machen, sich neue Veranstaltungsformate (analog, digital, hybrid) ausdenken oder eigene Kunstprojekte umsetzen – all das und noch viel mehr war KuReLa!

KuReLa war offen für alle Jugendlichen bis 18 Jahre und traf sich über zwei Jahre lang regelmäßig in der Färberei, online oder in Theatern, Museen, im Freibad, an der Isar oder in anderen für Kunst und Kultur interessanten Orten.

KuReLa war ein Projekt von KulturKick /KulturRaum e.V.,Färberei & Köşk und wurde gefördert von bkj / BMBF / Kultur macht stark / Künste öffnen Welten.