Aktuell

PUENTE KOLLEKTIV trifft KuReLa – KunstRedaktionsLabor
jeden Donnerstag um 19 Uhr
in der Färberei, Claude-Lorrain-Str. 25 / Rgb.

Wir sind ein Zusammenschluss von jungen Menschen, die Lust haben was in München zu bewegen und zu verändern. Daher haben wir viele Ideen und Projekte, die gerade in der Umsetzung sind. Dazu gehören ein anarchistischer Lesekreis, Kinoabende mit anschließenden Diskussionen, solidarisches Kochen, gemeinsames Werkeln, Jam-Sessions und allerlei mehr.
Falls ihr Bock habt: Wir treffen uns jeden Donnerstag um 19 Uhr in der Färberei. Wenn ihr vorbei kommen wollt, meldet euch bitte vorher an: anticola73@gmail.com.
Wir freuen uns auf dich! 🙂

* Bitte beachtet die Hygieneregeln vor Ort: Es gilt die 2G-Regel und eine FFP2-Maskenpflicht. Schüler*innen gelten als getestet – bitte Schüler*innen-Ausweis mitbringen!

Bild: David Spatz

KuReLa ist ein Projekt von KulturKick / KulturRaum e.V., Zenetti Treff, Färberei & Köşk; gefördert von bkj / BMBF / Kultur macht stark / Künste öffnen Welten

 

Ö-DAS KUNSTLABOR  in der SIEBDRUCKWERKSTATT

Die Siebdruckwerkstatt lädt donnerstags zum Schnuppern, Ausprobieren und Fragen stellen ein. Dazu benötigt ihr Kleidung, die voll von Farbe werden darf und zu bedruckendes Material aus Stoff oder Papier ab 160 G oder Pappe. Vor Ort kann das Motiv, das später gedruckt werden soll, mit Acylmalstiften auf transparentes Papier gezeichnet werden. Wer sich auskennt, kann auch sein Motiv auf einer Folie mitbringen. In der Färberei können keine Daten ausgedruckt werden. Copyshops, wie z.B. Gallus am Goetheplatz, drucken auf Folien, die wir dann zum Belichten des Siebes benötigen. Fürs Ausprobieren benötigst du keine Vorkenntnisse.

Kinder bitte nur in Begleitung einer erwachsenen Bezugsperson, da einzelne Schritte des Siebdruckverfahrens erst ab einem Alter von 12 Jahren geeignet sind.

Der Termin ist auch für die, die bereits einen Kurs absolviert haben, aber aus unterschiedlichsten Gründen Unterstützung benötigen.

bis 16. Dezember 2021
jeden Donnerstag 17:00 bis 20:00 Uhr
Offen für alle ab 12 Jahren.

Anmeldung mit Name, Alter und Telefonnummer unter oe_werkstatt@kjr-m.de. Bitte meldet euch für jeden Freitag, bei dem ihr mitmachen wollt, extra an.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Spende willkommen.

* Bitte beachtet die Hygieneregeln vor Ort: Es gilt die 2G-Regel und eine FFP2-Maskenpflicht. Schüler*innen gelten als getestet – bitte Schüler*innen-Ausweis mitbringen!

Bild: Sabine Mayer

Ö-DAS KUNSTLABOR in der KERAMIKWERKSTATT
Modellieren für Elektro und Rakubrand

Es kann wieder mit Ton und Glasur experimentiert werden. Die entstandenen Keramiken für den Rakubrand brennen wir an einem Wochenende im Winter gemeinsam in einem speziellen, selbstgebauten Ofen in der Raku-Technik ohne Elektronik. Dabei wird das glühende Stück mit einer Zange aus dem mit holzbefeuerten Ofen genommen und in Laub oder Sägespänen abgekühlt. In wenigen Sekunden verwandelt der Rauch, den wir versuchen zu beeinflussen und zu steuern, die Farben der Glasuren. Alternativ können die Keramiken auch im Elektroofen bei 1220 Grad hochgebrannt werden.

bis 17. Dezember 2021
jeden Freitag 14:30 bis 17:30 Uhr
Offen für alle ab 12 Jahren.

Anmeldung mit Name, Alter und Telefonnummer unter oe_werkstatt@kjr-m.de. Bitte meldet euch für jeden Freitag, bei dem ihr mitmachen wollt, extra an.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Spende willkommen.

* Bitte beachtet die Hygieneregeln vor Ort: Es gilt die 2G-Regel und eine FFP2-Maskenpflicht. Schüler*innen gelten als getestet – bitte Schüler*innen-Ausweis mitbringen!

Foto: Antje Henkel-Algrang

Ö-DAS KUNSTLABOR in der NÄHWERKSTATT
SELBERMACHEN IST DAS NEUE KAUFEN!

Du magst Klamotten, aber kannst ständiges Neukaufen nicht mehr gut mit deinem Umweltgewissen vereinbaren? Du willst deine Garderobe individueller gestalten? Du hast einen Haufen Kleidungsstücke, die dir nicht (mehr) richtig gefallen oder passen oder die kaputt gegangen sind und alleine Löcher flicken macht dir nicht so viel Spaß? Das alles klingt nach Fällen für die Stoffwechslerei! Hier in Untergiesing entstand aus fast ausschließlich 2nd hand gespendeten Nähmaschinen, Möbeln und Materialien eine kleine offene Nähwerkstatt, die nun auf Mitnähende wartet. Denn gemeinsam können wir uns hervorragend inspirieren und voneinander lernen, wie man Kleidungsstücke näht, repariert, umgestaltet oder upcycelt.

Anfänger*innen und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen – freitags zum Offenen Werkstattnachmittag oder ab 2022 zum Einführungworkshop, in dem wir dir die Maschinen und alles wichtige erklären, damit du die Werkstatt eigenständig nutzen kannst.

Beim Nähen(lernen) unterstützen euch LINEA, 27 Jahre, Gestalterin für nachhaltige Ladenkonzepte, und INA, 33 Jahre, DIY-Vernetzerin. Die beiden sind leidenschaftliche Selbermacherinnen, lieben Textil, Stoffarten, Bänder, Borten und Knöpfe und wünschen sich mehr Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung im Kleiderschrank. Mit ihrem gestalterischen und nähtechnischen Können helfen sie dir gerne dabei, deine Kleidungsstücke zu upcyceln, umzunähen oder auch eigene Stücke selbst anzufertigen. Happy sewing!

bis 17. Dezember 2021
jeden Freitag 14:30 bis 17:30 Uhr
Offen für alle ab 16 Jahren.

Anmeldung mit Name, Alter und Telefonnummer unter oe_werkstatt@kjr-m.de. Bitte meldet euch für jeden Freitag, bei dem ihr mitmachen wollt, extra an.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Spende willkommen.

* Bitte beachtet die Hygieneregeln vor Ort: Es gilt die 2G-Regel und eine FFP2-Maskenpflicht. Schüler*innen gelten als getestet – bitte Schüler*innen-Ausweis mitbringen!

Foto: Stoffwechslerei

 

GESPRÄCHSHAUS 2021

Bonjour, Jung, Älter, Älteste, Stockjung,
Du bist herzlich eingeladen zu sprechen.
Wir teilen Wörter, Essen, Bilder, Ideen und Zeit.

Wann:
21. November 2021 | 5. /19. Dezember | 2. Januar 2022
jeweils von 14 bis 17 Uhr

Wo:
Färberei, Claude-Lorrain-Straße 25 / Rgb.

Unser gemeinsames Thema:
Konservieren // Ausstellen

Wir arbeiten mit verschiedenen Gesprächsformaten, testen und probieren sie mit anderen aus. Ziel dieser Treffen ist ein generationenübergreifender Austausch – eine Gruppe zu bilden, die Lust hat, 2022 ein theatralisches Format zu performen mit Caitlin van der Maas aus den Niederlanden. Sie spricht gerne mit jungen und alten Menschen, weil es für sie immer erfrischend ist, den Tag aus einem anderen Blickwinkel zu erfassen.

Was ist ein theatralisches Format?
Z.B. ein Gespräch führen und niederschreiben als Dialog. Einander interviewen und das Gesagte in Szene setzen. Zusammen kochen und nur quatschen, dabei aber z.B. beim Essen versuchen, die Gewohnheiten von jemand anderem zu übernehmen … Spielereien, Umschreibungen, Gesellschaft und Performance im weitesten Sinne.

Interesse? Melde dich an unter gespraechshaus2020@gmail.com

Hier geht’s zum GESPRÄCHSHAUS-Teaser!

* Bitte beachtet die Hygieneregeln vor Ort: Es gilt die 2G-Regel und eine FFP2-Maskenpflicht. Schüler*innen gelten als getestet – bitte Schüler*innen-Ausweis mitbringen!

Foto: Caitlin van der Maas

offspace SENTIMENTAL
13.10. – 31.12.2021
MaximiliansForumUnterführung Maximilianstraße / Altstadtring
Täglich 24 Stunden einsehbar. Die Passage ist nicht barrierefrei.

Ein Projekt zu Offspaces in München, kuratiert von Hanna Banholzer. Teilnehmende Offspaces und Schaufenstergalerien: 18,2, apartment der kunst, EYES ONLY, fructa, Galerie FOE, GiG, KloHäuschen, Nicht Verfügbar, NODEPRESSIONROOM, Pinokiothek der Moderne, rosastern, sandkasten, super+CENTERCOURT, VIER8L und WELTRAUM.

TERMINE

8.12., 19 Uhr past/present/future – Offspaces lokal/international/vernetzt 
Ein Podiumsgespräch mit Vertreter*innen von Freier Szene und Institutionen aus München, Wien und Zürich. Als Intro kurze Videointerviews von ehemaligen und existierenden Offspaces in München. Veranstaltungsort und detaillierte Information siehe aktuell auf maximiliansforum.de

Als „Offspace“ werden Räume der Kunst bezeichnet, in denen selbstorganisiert oft die ersten Präsentationen junger Künstler*innen stattfinden. Sie sind Hotspots für noch nicht Etabliertes, an denen sich Kommendes sehen lässt, Künstler*innen und Kurator*innen sich ausprobieren und erste Erfahrungen sammeln. Insgesamt sind 15 Münchner Offspaces exemplarisch ausgewählt und erhalten hier eine Bühne, die die Diversität dieser Räume und ihrer unterschiedlichen Konzepte vermittelt. Eine Reihe von Veranstaltungen begleitet das Projekt. Zudem erscheint die Hotspots of Art-Map in aktualisierter Auflage. Und im Rahmen der Kooperation MaximiliansForum + Ö bietet Die Färberei/Köşk verschiedene Werkstätten an, unter dem Titel „how to create an artist-run space“ für jungen Künstler*innen und solche, die es werden wollen.

**Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch auf der Website zu den aktuellen geltenden Corona-Regelungen. Mehr Information zum Ausstellungsprojekt und jeweils aktuell zu den Terminen auf maximiliansforum.de**

MaximiliansForum – Passage für Kunst und Design
Ein Kunstraum der Stadt München
Unterführung Maximilianstraße / Altstadtring
Täglich 24 Stunden einsehbar. Die Passage ist nicht barrierefrei.

Ausstellen in der Färberei?

Junge Künstlerinnen und Künstler können ihre Kunstwerke in unseren  Ausstellungsräumen zeigen. Wir stellen auf Anfrage Räume und technisches Equipment zur Verfügung, unter anderem Arbeitsraum, WLAN, Licht, DVD-Player und Beamer. Die Färberei unterstützt bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und hilft gerne bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen und Projekten.

Wir erwarten eine Präsentation des künstlerischen Konzeptes und eine verbindliche, vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie das Einhalten unserer Hausordnung.

Interested in having an exhibition at Färberei?

Young artists can show their work in our gallery. We provide workspace for preparation, technical equipment like DVD player or projector, Wi-Fi and light system. Färberei will support your PR and media work and help you to plan and realize your show.

We expect you to present an artistic conception for your exhibition, to cooperate on a reliable and trustful basis und to keep to the rules of our house.

Grundriss_Layout der Galerie
Färberei Foto Galerie