DingDangDöng – Finale

DingDangDöng – Finale

Freitag, 12. Juli 2024, ab 15 Uhr
15 Uhr Treffpunkt für DingDangDöng-Parade: Kulturzentrum Guardini90 (U6 Haderner Stern)
Das weitere Programm findet hier statt: Am Haderner Stern (Grünanlage Stiftsbogen / Schröfelhofstr)

PROGRAMM
DingDangDöngParade mit der Express Brass Band
Konzerte mit Cosmica Bandida | Soft Violet
DJ-Sets von Tranceformama
Pinhole Fotowerkstatt mit Tim Davies | Malwerkstatt mit Bine Mayer

kostenfrei & für alle
Wir empfehlen: Bringt Picknick- & Spielzeug mit!

Fiiiinaaaaallleeee – ÖÖ – ÖÖ! Finaalee – Ö-Ö-Ö-Ö! Unsere großen DingDangDöng Fußball = Kunst Festspiele drehen am Ende nochmal richtig auf. Neuperlach und Hasenbergl kann jede*r, aber wir zeigen euch den neuesten Place To Be: Am Haderner Stern – denn dorthin führen alle Wege! (Nimm das, Rom, ab auf die Ersatzbank!) Unser Herz schlägt für das Team Hadern und den Trainer*innen vom Kulturzentrum Guardini90, die Ganzkörpereinsatz in Sachen Soziokultur zeigen und ihr den Freiraum geben, um Glänzen zu können! So ist auch das Guardini90 der Ausgangspunkt unserer finalen Paradewegstrecke. Und wer könnte das letzte Stück des DingDangDöng-Begegnungsmarathons besser begleiten als die Express Brass Band, die wir ja quasi unsere Hausband nennen dürfen. Aber das ist nur der Anfang des großen DingDangDöng-Finale-Programms – seid dabei, jeder Schuss ein Treffer:

 

 Express Brass Band  Seit 20 Jahren ist das Münchner Kollektiv Express Brass Band nun schon mit rund 20 Musikern im internationalen Musik-Kosmos unterwegs: als Straßen-, Hochzeits- und Beerdigungsband, in Konzerthallen, Clubs und auf Festivals. Die Vielzahl der Instrumentalisten und Stile – von Jazz, Soul, Afrobeat, New Orleans Brass und Latin bis hin zu funkigen Maghreb-Tunes – trägt dazu bei, dass der Sound der wechselnden Formationen schwer einzuordnen und dennoch unverwechselbar bleibt. Das Kollektiv wird älter an gemeinsamen Auftrittsjahren und verjüngt sich zugleich im Altersdurchschnitt. Auch Gastmusiker und Rapper gesellen sich immer wieder dazu: Trabanten eines Planeten in ständiger Rotation. Auf insgesamt vier Veröffentlichungen frönen sie ihrem unverkennbaren Profil und schweben weiterhin mit ungebremstem Antrieb durch musikalische Freiräume. (Instagram: @expressbrassband| Foto: Ali Malak)



Cosmica Bandida
ist ein kolumbianisch-deutsches Duo. Ihre Musik ist eine Kombination aus analogen Synthesizern und Space-Disco-Stimmungen mit rhythmischen Mustern, die von der traditionellen kolumbianischen Cumbia, psychedelischer peruanischer Chicha, elektronischen Beats und modularen Sounds inspiriert sind (Foto:Dino Bossnini)

 

 Soft Violet ist Veronica Burnuthian, eine Künstler*in, Musiker*in und Performer*in, geboren in Yerevan, Armenien und aufgewachsen in Brüssel, Belgien. Sie studierte in der AdBK beim Prof. Markus Oehlen. Veronica spielte Noise-Gitarre bei den legendären Friends Of Gas, Bass und Gesang bei dem FLINTA*-Duo Spinnen und macht Orient-Cyber-Techno mit dem Projekt TAF Türkisch-Armenische-Freundschaft zusammen mit Künstler*in Gülbin Ünlü. Mit der Lebenspartner*in Aelita Le Quément produziert Veronica Malereien, Rauminstallationen, Videos und Soundscapes unter dem Namen Panty Paradise „queer-transbian-art machine“. Solo tritt sie auf als Soft Violet: mit Drummachine, Synths und Effekten schafft sie IDM Glitchcore Beats sowie Ambiente Dreamscapes, hypnotisch und dynamisch zugleich. (Instagram: @softviolet | @veronicakatta || Foto: privat)


Tranceformama ist Produzentin und DJ von elektronischer Trance-Musik.
Sie genießt es, die Realität zu stören, indem sie Räume zum Träumen schafft.
(Soundcloud | Foto: privat)

 

 

 Pinhole Fotowerkstatt mit Tim Davies
Oh ja, Fotografieren und Fußballspielen haben einiges gemeinsam: Ein*e Fotograf*in / ein*e Fußballspieler*in müssen stets den Fluss des Spiels verfolgen, konzentriert bleiben, sich bis zum Strafraum vorkämpfen, auch wenn zwei zentnergroße Verteidiger versuchen, sie oder ihn daran zu hindern, dann im richtigen Moment den perfekten Schuss auslösen – denn der Ball muss ins Tor … und das Licht muss durch das winzige Rund der Lochkamera! Wenn ihr angehende*r Fotograf*in oder Fußballer*in seid, dann ist die Pinhole Fotowerkstatt genau das Richtige für euch. Die Prinzipien der Pinhole Kamera gehören zu den Wurzeln der Fotografie. Alles, was Du brauchst, ist ein Ball und ein paar Menschen – äh, nö … ist eine Box mit Loch und Licht – und natürlich ein Motiv. Ihr könnt eure eigene Pinhole-Kamera mit einfachen Materialien bauen und euch anschließend rund um den Haderner Stern auf die Suche nach eurem LieblingsFußball=KunstMotiv begeben. Tim Davies ist pensionierter Grafiker sowie leidenschaftlicher Musiker und Fotograf und immer offen für neue Experimente. Er betreut die Schwarz/Weiß-Dunkelkammer des Köşk und begeistert seit vielen Jahren in Foto-Kursen Menschen für die analoge Fotografie(entwicklung). (Foto: Andrea Huber)

Malwerkstatt mit Bine Mayer: Kritzel, Krakel, Spielerei
Ob Quer, Vor- oder Rückwärts – in der Kritzel, Krakel, Spielerei-Malwerkstatt werden Stifte und Motive gepasst. Mit oder ohne Bananenflanken fangen wir Fliegen und Schwalben im Geisterspiel ein. Keine Vorkenntnisse nötig, Kinder bitte in Begleitung einer Bezugsperson (Bild: Bine Mayer)

 

DingDangDöng ist Teil des EM-Kulturprogramms der LH München und wird gefördert durch das Referat für Bildung und Sport und das Kulturreferat.

Bild: Matthias Weinzierl