Ö_Abformungswerkstatt

Offene Ö_Abformungswerkstatt

mit Janna Jirkova und Jan Dominik Kudla

Kostenfrei für alle von 12 bis 27 Jahre und für Menschen 60+, sonst auf Spendenbasis. Ohne Anmeldung, begrenztes Platzangebot.

TERMINE: Freitage, 1. März | 8. März 2024, 16 bis 19 Uhr
Färberei, Claude-Lorrain-Str. 25 / Rückgebäude

Mit unserem Körper sind wir ständig in Interaktion an der Schnittstelle zwischen analogen Geräten und digitalen Bildwelten, uns selbst begegnen wir normalerweise nur in Form eines abgeflachten Bildes. In diesem Workshop wollen wir unserem Körper auf verschiedenen Ebenen begegnen und ihn neu wahrnehmen. Dafür werden mit Silikon Teile des Körpers – wie Nasen, Ohren, Hände und Füße – abgeformt und anschließend mit Gips ausgegossen. Die fertige Form wird mit einem 3-D-Programm gescannt und digitalisiert, dadurch ist es möglich die veränderte Selbst- oder Körperwahrnehmung in der Umwandlung der analogen Form zur digitalen zu erleben.

Jan Dominik Kudla ist Bildhauer, wobei er Skulpturen aus Abformungen schafft, die mit anderen Materialien kombiniert werden, um so in einen Dialog zu treten über die Beschaffenheit des Selbst und auch soziale Begegnungen zu ermöglichen. Er schließt zudem momentan sein Studium der Kunsttherapie ab.
Janna Jirkovas künstlerische Praxis liegt im Bereich Video, Installation und Performance. Darin wird die Wahrnehmung des Selbst im Verhältnis zur Welt und wie diese zustande kommt auf subtile Art beleuchtet. Dazu ist sie an Kunstmuseen tätig und gibt dort Führungen und Workshops.

Foto: Lisa Hörterer