Ö_Décollagewerkstatt

Offene Ö_DÉCOLLAGE WERKSTATT

mit Stefanie Scheurell

Kostenfrei für alle von 12 bis 27 Jahre und für Menschen 60+, sonst auf Spendenbasis. Ohne Anmeldung, begrenztes Platzangebot.

TERMINE: 1. März 2024 | 22. März 2024
Färberei, Claude-Lorrain-Str. 25 / Rückgebäude

Wir schneiden in die Oberfläche von Werbeporträt-Abbildungen ein und schmirgeln Teile der Druckfarbe ab. Mit der Methodik der Décollage sezieren wir die Artefakte der Beautyindustrie und dekonstruieren das Konzept der vermeintlichen Schönheit. Es geht in diesem Workshop um die persönliche Suche nach Identität und der Beschäftigung mit der Frage, wie man sich selbst sieht und gesehen wird. Dazu gehört, Rollenzuschreibungen zu hinterfragen und den öffentlichen Diskurs zu Diversität, Gender und Identität weiterzuführen – ein gemeinsamer Beitrag für Offenheit und Toleranz, Respekt und die Lust am Spiel.

Stefanie Scheurell wurde 1980 in Berlin geboren, wo sie u.a. bei Prof. Rebecca Horn an der UdK Kunst studierte. Scheurell übertritt in ihrer Arbeit oft mediale Grenzen und führt Fotografie, Video, Text, Zeichnung, Décollage und Keramik zusammen. Den inhaltlichen Schwerpunkt bildet das Porträt mit der Frage nach Identität, Gender und Lebensraum, basierend auf internationaler Ebene über vier Kontinente.

Foto: Anja Lutz